Grußwort zur Eröffnung der Galerie

Landrat Dr. Volkram GebelMit Ihrer, soweit ich weiß, ersten virtuellen Galerie in unserem Kreis, ja wahrscheinlich weit darüber hinaus, haben Sie, lieber Herr Schultz, für die Kunstszene ein wichtiges Forum der Präsentation und Diskussion geschaffen und damit unser Kunstleben bereichert. Herzlichen Glückwunsch!

Wenn Sie der Kunst den Zugang zum Internet ermöglichen, gehen Sie einen Schritt, der heute in vielen Bereichen des Lebens getan wird. Denn längst hat das Internet unseren Alltag, ja unser ganzes Leben, auch das kulturelle, verändert und bereichert.

Dabei ist gerade dieses Medium in besonderer Weise geeignet, Mittler zwischen dem Künstler, seinem Werk und seiner Werkauffassung zu sein. Und auch wenn virtuelle Galerien die realen Ausstellungsräume nicht ersetzen werden und auch weder können noch sollen, bieten Monitor, Rechner und das weltweite Kommunikationsnetz mit ihren spezifischen Möglichkeiten noch ungeahnte zusätzliche Verbreitungs- und Darstellungsmöglichkeiten für die Kunst und die Künstler:

- Das Betrachten der Werke ist jederzeit - ohne Rücksicht auf Öffnungszeiten - von jedem Ort aus weltweit bequem möglich.

- Der Ausstellungsplatz ist praktisch unbegrenzt.

- Der Betrachter kann sich Bilder und Texte ausdrucken lassen und so weiter intensiv mit ihnen beschäftigen.

Galerien, von den wir erfreulicherweise viele in unserem schönen Kreis haben, und zukünftig auch virtuelle Galerien haben als Bindeglied zwischen Künstlern und der Öffentlichkeit eine wichtige Funktion im Kunstbetrieb. Deshalb wünsche ich Ihnen viele Besuche auf Ihrer Web-Seite www.oeuvre.de und viel Erfolg!

April 2000
Dr. Volkram Gebel
(Landrat des Kreises Plön)

Startseite | Anfang der Seite